ITS Austria 2018: Kooperatives Verkehrsmanagement als Basis für zukunftsweisende Dienste

15.10.2018

Neben „mobil“ und „digital“ ist ein weiteres Schwerpunktthema der ITS Austria Konferenz am 23. Oktober „vernetzt“. Dieser Themenschwerpunkt beschäftigt sich mit kooperativem Verkehrsmanagement und der intermodalen Vernetzung der heimischen Mobilitätsangebote. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Markus Mailer, vom Arbeitsbereich Intelligente Verkehrssysteme der Universität Innsbruck, wird in seinem Impulsvortrag „Von Car2x zu MaaS – Vernetzung auf allen Ebenen“ auf die wachsende Bedeutung von Kooperationen im Mobilitätssystem eingehen.

Eine digitale Infrastruktur bringt neue Möglichkeiten, um neue Lösungen im Verkehrsmanagement zu entwickeln. Diese bilden die Grundlage für effiziente und effektive multimodale Mobilitätsangebote. Ein besonderer Fokus liegt neben der Effektivität und Effizienz auch auf der Sicherheit und Nachhaltigkeit des Mobilitätssystems.

Weitere Vorträge zum Schwerpunkt „vernetzt“ werden gehalten von:

  • Arno Klamminger, AIT Austrian Institute of Technology GmbH
  • Bernd Datler, ASFINAG Maut Service GmbH
  • Karin Kraschl-Hirschmann, Siemens Mobility GmbH

Mehr Informationen zur ITS Austria Konferenz, den Speakern und dem Programm finden Sie unter www.digitalvernetztmobil.at
Die Registrierungsfrist wurde verlängert und eine Registrierung ist nun noch bis zum 18.10.2018 unter folgendem Link möglich: https://www.smart-mobility.at/its-austria/its-austria-konferenz/its-austria-konferenz-2018-registrierung/