© AustriaTech

ITS Austria 2018: Multimodale Systeme als Zukunft der Mobilität

08.10.2018

Der Fokus der diesjährigen ITS Austria Konferenz am 23.Oktober richtet sich auf die Themenfelder digital, vernetzt und mobil. Das Themenfeld „mobil“ beschäftigt sich mit der Gestaltung und Sicherstellung eines nachhaltigen, kundenfreundlichen und sicheren Mobilitätssystems. Dr. Wolfgang Kieslich, Speaker bei der ITS Austria Konferenz und geschäftsführender Gesellschafter von TraffiCon, präsentiert bei seinem Impulsvortrag unter dem Motto „MaaSlos mobil“ die Chancen von Mobility as a Service (MaaS) für eine verkehrlichen Entlastung von Kommunen und besseren Auslastung der Verkehrsressourcen.

Das Ziel der ITS Austria ist es, ein nachhaltiges multimodales Mobilitätssystem zu schaffen, das für alle Beteiligten leistbar ist, und von allen Verkehrsinfrastrukturbetreibern und Mobilitätsanbietern, also auch privaten Dienstanbietern, gemeinsam getragen wird. „Die öffentliche Hand muss eine klare Position und ein maßgebendes Engagement bei MaaS haben und folgende Fragen beantworten: was muss MaaS aus ihrer Sicht können und erreichen, wer muss wie handeln, wer muss mitmachen?“, fordert Dr. Kieslich.

Weitere Vorträge zum Schwerpunkt „mobil“ werden gehalten von:
•    Alexandra Reinagl, Wiener Lienen GmbH & Co KG
•    Josef Fiala, ASFINAG Service GmbH
•    Stefan Mayr, ARGE ÖVV OG und VAO GmbH

Mehr Informationen zur ITS Austria Konferenz, den Speakern und dem Programm finden Sie unter www.digitalvernetztmobil.at
Die Registrierung ist bis zum 15.10.2018 unter folgendem Link möglich: https://www.smart-mobility.at/its-austria/its-austria-konferenz/its-austria-konferenz-2018-registrierung/