„Radkultur bewegt“ – Urbane Mobilitätslabore am Europäischen Radgipfel in Salzburg

21.09.2018

Die vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie geförderten und von der AustriaTech begleiteten Urbanen Mobilitätslabore sind dieses Jahr von 24.-26. September am Europäischen Radgipfel in Salzburg vertreten. Im Rahmen der dreitägigen Veranstaltung wird das Fortbewegungsmittel Fahrrad in den Mittelpunkt gerückt. Unter dem Motto „Radkultur bewegt“ werden die Urbanen Mobilitätslabore aktuelle Projekte und Angebote präsentieren.

Und was wäre ein Radgipfel ohne eine standesgemäße Anfahrt?

Eine Gruppe aus insgesamt fünf VertreterInnen der Mobilitätslabore aspern.mobil LAB, Thinkport VIENNA und MobiLab OÖ machen sich auf klimaschonenden E-Lastenrädern auf den Weg nach Salzburg. Und auch bei dieser Tour werden die UMLs von AustriaTech begleitet. Bepackt mit Präsentationsmaterialien wird die rund 365km lange Reise am Schwedenplatz in Wien gestartet, um in vier Etappen zum Radgipfel anzureisen. Der Radgipfel findet im Schloss Mirabell statt, der Stand der Urbanen Mobilitätslabore (Nr. 12) ist im ersten Obergeschoss zu finden.

 

Verfolgen Sie hier die einzelnen Etappen der Anreise und besuchen Sie die Urbanen Mobilitätslabore vor Ort im Schloss Mirabell für Testfahrten.