©WKO

Wertschöpfungspotenziale durch automatisiertes Fahren

04.11.2016

Automatisiertes Fahren ist ein wichtiger Teil der Mobilität von morgen. Besonders in letzter Zeit wurde das Thema in unterschiedlichen Formen behandelt, wie zum Beispiel durch den Aktionsplan „Automatisiert-Vernetzt-Mobil“ des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit). Um das Thema auch weiter voranzutreiben veranstaltete die Wirtschaftskammer Österreich (WKO) in Kooperation mit der AustriaTech als Kontaktstelle für automatisiertes Fahren, den Informationstag „ Wertschöpfungspotenziale durch automatisiertes Fahren“.

Rund 200 internationale ExpertInnen nutzten die Möglichkeit über die Potenziale, neuesten Entwicklungen und aktuellen Fördermöglichkeiten zu diskutieren. Dabei standen vor allem die technologischen Entwicklungen, die rechtlichen Rahmenbedingungen und die Akzeptanz dieser technologischen Errungenschaft im Mittelpunkt.

Neben den verschiedenen ExpertInnen-Vorträgen und der Diskussionsrunde, wurden die TeilnehmerInnen auch dazu eingeladen aktiv mitzumachen. Die Organisation hierzu übernahm die AustriaTech. In ihrer Rolle als Kontaktstelle präsentierten Sie die neuesten Aktivitäten aus dem Aktionsplan des bmvit und boten im Rahmen eines WorldCafés die Chance mit der TU Graz, der Business upper austria, KAPSCH und dem AIT über die aktuelle Entwicklung zu diskutieren.

Die Präsentationen und Vortragsinhalte finden Sie hier.