Neue Wege in der Transportwirtschaft und Logistik

09.05.2016

Unter dem Titel „Erfolgreich durch Innovation - Neue Wege in der Transportwirtschaft und Logistik“ veranstaltet das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (Bereich Innovation, Abteilung Mobilitäts und Verkehrstechnologien) gemeinsam mit der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG im Rahmen des Programms „Mobilität der Zukunft“ im Themenfeld Gütermobilität eine Bilanz-, Vernetzungs- und Informationsveranstaltung.

Eingeladen sind VertreterInnen von Unternehmen, universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen sowie Fachhochschulen, aber auch an Einzelpersonen und andere Organisationen aus den Branchen Transportwirtschaft und Logistik, die sich für die Forschung, Technologie und Innovation sowie zukünftige Lösungen interessieren.

Wo: 1220 Wien, Wolke 19, Donau-City-Straße 11

Wann: an zwei Halbtagen am 21. und 22. Juni 2016

Um Anmeldung bis spätestens 7. Juni 2016 wird gebeten. Die Teilnahme ist kostenlos, die Anzahl der Plätze jedoch begrenzt. Programm und Anmeldung bei der FFG. 

Halbtag 1: Nach vier Jahren mit mehr als 60 geförderten F&E-Vorhaben in der Höhe von 12,4 Mio. Euro Förderung gilt es am ersten Halbtag Bilanz zu ziehen. Im Zuge des ersten Halbtags wird Einblick genommen in aktuell abgeschlossene Forschungs-, Technologie und Innovationsprojekte. Am Abend diskutieren Zukunfts- und Mobilitätsforscher Stephan Rammler und der Leiter des Logistikums der FH Oberösterreich Franz Staberhofer in einem Kamingespräch die Zukunft der Transportwirtschaft und Logistik vor dem Hintergrund der Digitalisierung und eines herannahenden postfossilen Zeitalters.

Halbtag 2: Zum Start der 7. Ausschreibung im bmvit-Programm „Mobilität der Zukunft“ wird über gütermobilitätsrelevante Ausschreibungsschwerpunkte informiert und die Förderungsmöglichkeiten für konkrete Ideen. Im Themenfeld Gütermobilität stehen ca. 4,5 Mio. EUR zur Förderung zur Verfügung. Es werden auch neueste Erkenntnisse zu Trends und Treiber für zukünftige Entwicklungen diskutiert.