RITS-Net im letzten Jahr der Projektlaufzeit

18.02.2014

Das Ziel des Projektes ist es, das volle Potenzial von ITS-Lösungen sowohl in der Planung, als auch bei der Umsetzung  regionaler Mobilitätsstrategien in den Partnerregionen auszuschöpfen, sowie regionale ITS Aktionspläne zu entwickeln, welche den spezifischen regionalen Rahmenbedingungen angepasst sind.

Das Konsortium besteht aus jeweils einer Region in Griechenland, Ungarn, Slowenien, Spanien, Bulgarien, Irland, Lettland, sowie Italien, welches durch den Partner Regione Marche mit der Projektkoordination betraut ist. Österreich ist zur Unterstützung und Beratung des Konsortiums durch AustriaTech als neunter Partner vertreten.

7. thematischer Workshop im März

Bisher wurden sechs thematische Workshops zu spezifischen IVS-Anwendungsfeldern durchgeführt, in denen die Partnerregionen in einen intensiven Austausch von Erfahrungen und Praktiken, auch mit lokalen und internationalen Akteuren, involviert wurden. Der letzte thematische Workshop konzentrierte sich auf das Thema "Fortschrittliche Steuerung von Fahrzeugen und Ereignissen (Kooperative Systeme)" und wurde in Zusammenarbeit mit ITS Irland in Dublin (20. bis 21. November 2013) abgehalten. Alle Beiträge der Workshops sind zum Download auf der RITS-Net-Website verfügbar. Der nächste (7.) thematische Workshop zum Thema "Flottenmanagement und Fracht" in Ljubljana (Slowenien) wird vom 24. bis 26. März 2014 stattfinden. Agenda und Anmeldeformular zum Workshop werden in Kürze auf der Website zur Verfügung stehen.

Neben der Durchführung der thematischen Workshops arbeiteten die Partner an der Erhebung des „State-of-the-art“ in den einzelnen Regionen, in Bezug auf die derzeitige IVS-Umsetzung. Die genaue Kenntnis der Ausgangsbedingungen im Bereich der anstehenden Verkehrsprobleme und des Lösungspotenzials von IVS für Mobilitätsengpässe bildet die Grundlage für die Entwicklung von spezifischen, regionalen IVS-Lösungen. In diesem Zusammenhang wurden „Good Practices“ aus jeder Region gesammelt und ausgetauscht, welche durch die interaktive RITS-Net Karte online verfügbar gemacht wurden und somit einem weiten Interessentenkreis zur Verfügung steht.

Das Projekt RITS-Net “Regions for Intelligent Transport Solutions Network”, mit einer Laufzeit von dre Jahren, ist ein „Regional–Initiative“ Projekt im Rahmen des INTERREG IV C- Programmes der EU. Im Allgemeinen unterstützt INTERREG IV C die interregionale Zusammenarbeit mit dem Ziel die Wirksamkeit regionaler Entwicklungsstrategien in den Bereichen Innovation, wissensbasierte Wirtschaft, Umwelt und Risikoprävention zu erhöhen. RITS-Net wird unter dem Thema "Energie und nachhaltiger Verkehr" gefördert.

Wenn Sie an dem Projekt näher interessiert sind, melden Sie sich bitte für den Newsletter an.