© Maksim Toome

C-Roads bei den Digital Transport Days in Tallinn

17.11.2017

Auf den Digital Transport Days in Tallinn von 8. bis 10. November war auch die C-Roads Plattform stark vertreten. Neben einem eigenen Stand im Ausstellungsbereich gab es auch eine geschlossene Sitzung, bei der acht neue Länder in der Plattform willkommen geheißen wurden. EU-Kommissarin Violeta Bulc und INEA-Direktor Dirk Beckers nutzten die Gelegenheit und nahmen auch an der anschließenden Poster-Unterzeichnungs-Zeremonie auf dem C-Roads Stand teil.

Die Harmonisierung von C-ITS Diensten in Europa wurde in den letzten Tagen durch die Präsenz von C-Roads auf den Digital Transport Days in Tallinn deutlich vorangetrieben. Mit der Aufnahme von acht neuen Ländern hat sich die Größe der Plattform somit verdoppelt. Dies wirkt sich positiv auf die Verknüpfung von C-ITS Implementierungs-Initiativen und die Entwicklung gemeinsamer technischer Spezifikationen aus.

Poster-Session mit INEA-Direktor und EU-Kommissarin

Nach einer ersten Vorstellungsrunde in der geschlossenen C-Roads-Sitzung wurden die neuen Partner bei der Unterzeichnungs-Zeremonie für digitale CEE-T-Projekte offiziell vorgestellt. Ein weiteres positives Ereignis: im Zuge der Zeremonie wurden der neuen C-Roads-Plattform insgesamt 38,5 Millionen Euro an europäischen Fördermitteln gewährt.

Danach folgte eine Poster-Signing-Session am C-Roads-Stand, bei der alle Mitglieder erneut ihre Bereitschaft betonten, die Harmonisierung von C-ITS Diensten innerhalb der Europäischen Union zu harmonisieren. Auch EU-Kommissarin Violeta Bulc und der INEA-Direktor Dirk Beckers nahmen daran teil.

Weitere Informationen finden Sie hier.