© Urbane Mobilitätslabore

UML Graz grenzenlos gestartet

17.07.2017

Mit dem UML Graz grenzenlos konnte nun auch das fünfte Urbane Mobilitätslabor seine Arbeit aufnehmen. Die Kernkompetenzen des Urbanen Mobilitätslabors liegen speziell in den Innovationsfeldern Beeinflussung von Mobilitätsbewusstsein und – verhalten, Stadtregionale Logistik, Verkehrsmanagement 2.0 und Autonomes Fahren.

Das Urbane Mobilitätslabor setzt vor allem auf technische, soziale und institutionelle Innovationen im Bereich Mobilität, um Produkte, Dienstleistungen und Konzepte schneller zur Marktreife zu bringen. Es bietet F&E-Projekte rasche, standardisierte und günstige Testmöglichkeiten, sowie eine hervorragende Infrastruktur im Rahmen eines Service-Hubs für Innovationsvorhaben, ein breitgefächertes Methodenpool und konzentrierte Kompetenz bezüglich Mobilitäts-Services und nationale sowie internationale Vernetzung.

Vorrangig wird das Mobilitätslabor „Graz grenzenlos“ in Graz und Graz Umgebung aktiv sein. Jedoch können sich die Auswirkungen des Labor auch darüber hinaus entfalten, wie z.B. im Rahmen der Innovationsachse Graz - Gleisdorf.

Weitere, laufend aktualisierte Informationen zum UML Graz grenzenlos sowie zu den weiteren UML finden Sie hier.