©bmvit

Reichen Sie jetzt ein!

06.04.2017

Wirtschaftsmotor Innovation

Der Staatspreis Mobilität ist die höchste Auszeichnung, die der Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) an österreichische Unternehmen und Institutionen verleiht. Ausgezeichnet werden innovative Konzepte, Produkte und Lösungen, die einerseits die Wettbewerbsfähigkeit heimischer High-Tech Branchen mit Mobilitätsbezug fördern und andererseits neue Wege für ein zukunftsfähiges Mobilitätssystem aufzeigen. So gilt für Österreich, das Mobilitätssystem der Zukunft wettbewerbsfähiger, sozialer, sicherer und umweltfreundlicher zu gestalten. Um diese komplexen Herausforderungen zu erfüllen, müssen holistische Ansätze und Systeminnovationen initiiert und erforscht werden. Damit können gleichzeitig die Bedürfnisse der NutzerInnen berücksichtigt, der Wirtschaftsstandort gestärkt und ein niederschwelliger Zugang zur Mobilität für alle ermöglicht werden. Erstmals wird auch ein Zukunftspreis ausgelobt.

 

Zielgruppe und Kategorien

Der Staatspreis Mobilität spricht AkteurInnen aus Forschung, Industrie und Wirtschaft, Infrastrukturbetreiber und Mobilitätsdienstleister sowie Interessensvertretungen und Initiativen an. Der Zukunftspreis richtet sich speziell an AbsolventInnen sowie JungunternehmerInnen. Die Auszeichnung wird alle zwei Jahre vergeben und prämiert herausragende Beispiele, die Lösungsbeiträge zu wichtigen industriepolitischen sowie gesellschaftlichen Herausforderungen liefern. Die Basis dafür ist die Entscheidung einer unabhängigen, international besetzten Jury. Der Staatspreis Mobilität wird in den folgenden Kategorien vergeben:

  1. Forschen. Entwickeln. Neue Wege weisen.
  2. Wertschöpfung steigern. Märkte erschließen.
  3. Betreiben. Nutzen. Lernen.
  4. Zukunftspotenzial entfalten.

Die vierte Kategorie „Zukunftspotenzial entfalten“ wird diesmal als Zukunftspreis ausgelobt. Prämiert werden herausragende Dissertationen, Master- und Bachelorarbeiten sowie daraus entstandene Start Ups, die mit neuen Denkansätzen überzeugen. AustriaTech unterstützt auch dieses Jahr wieder bei der Durchführung der Veranstaltung.

Wenn Sie Fragen zur Einreichung haben oder inhaltliche Beratung benötigen, wenden Sie sich bitte an staatspreis(at)austriatech.at. Die Einladung zur Einreichung finden Sie hier.

 

Eckdaten:

Einreichfrist: 06.04.-06.07.2017

Anmeldung: eCall FFG

weitere Informationen: staatspreis(at)austriatech.at